Tomate

Rispentomaten

Rolf Handke_pixelio.de

Tomaten, oder Paradeiser wie die Österreicher sagen, sind als Nachtschattengewächs nahe mit der Kartoffel verwandt und kommen ebenso wie diese aus Südamerika. Es gibt sehr viele verschiedene Arten die jedoch alle an Sträuchern wachsen. In unseren Gefilden wachsen Tomaten am besten in Gewächshäusern, draußen ist es ihnen oft zu nass und sie faulen. Aus der Küche sind Tomaten heute nicht mehr wegzudenken, die Deutschen essen etwa 22 Kilogramm pro Kopf und Jahr, davon das meiste roh, also in Salat oder als Snack. Natürlich sind Tomaten auch mit Pizza und Pasta fest verbunden.