Spinat

Frischer Blattspinat

Maja Dumat_pixelio.de

Spinat ist tatsächlich ein Gemüse und kein von Beginn an gefrorener, grüner Block. Man bekommt Spinat auch frisch, nicht tiefgefroren, doch weiß man schon lange, dass frisch nicht gleich frisch ist. Spinat verliert seine Nährstoffe nach dem ernten so schnell, dass er tiefgefroren wesentlich gehaltvoller ist als der „frische“ den man auf dem Markt kaufen kann. Vermutlich kommt der Urvater des Spinats aus Persien, von wo aus er über Spanien seinen Siegeszug durch Europa begann. Wegen eines Kommafehlers dachte man Jahrzehnte lang, dass Spinat einen wahnsinnig hohen Eisenanteil hat. Er ist zwar immer noch hoch, jedoch lang nicht mehr so hoch wie angenommen. Generell steckt in dem kleinen grünen Blattgemüse erstaunlich viel an Mineralstoffen und Spurenelementen. Spinat wird entweder gehackt, blanchiert, gekocht oder gebacken gegessen. Er kommt in viele Saucen, Suppen und Aufläufe, oder wird als Rahmgemüse mit Spiegeleiern und Salzkartoffeln gegessen.