Rheinische Schnibbelbohnen

Rheinische SchnibbelbohnenWenn es draußen kalt wird, dann muss drinnen was warmes auf den Tisch. Auch deftige Eintöpfe können, was die Kalorien angeht, schmal gehalten werden. Es kommt halt immer darauf an, was man an Fleisch dazu gibt. Wir zeigen Ihnen hier einen wahren Klassiker der rheinischen Küche: Saure Schnibbelbohnen. Die Bohnen werden, ähnlich wie Sauerkraut, mit Milchsäure vergoren und so haltbar gemacht. Rheinische Schnibbelbohnen sind lecker und wecken Erinnerungen an Kindertage!

Zutaten:

  • 1 Packung Rheinische Schneidebohnen, gibts meist bei den Milchprodukten)
  • 700 g Kartoffeln
  • 2 Lorbeerblätter
  • Pfeffer, Salz
  • 2 Mettwürstchen
  • 300g mageres Rindfleisch (Hier den Metzger fragen, welches sich am besten eignet

Zubereitung:

Zuerst die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Mit dem Fleisch und den Würstchen in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, die Lorbeerblätter zugeben und kochen lassen.

Wenn die Kartoffeln gar sind, das Fleisch rausnehmen, die Kartoffeln herausnehmen und das Fleisch wieder in den Topf geben, weiter ziehen lassen.

Die Bohnen aus der Verpackung in ein Sieb geben und unter dem Wasserhahn auswaschen um die Milchsäure zu entfernen.

Dann wird das Fleisch wieder aus dem Topf genommen, auf ein Brettchen. Die Bohnen kommen in den Sud und werden aufgekocht, dann die Kartoffeln hinzu gegeben und beides zusammen gestampft. Das Fleisch wird klein geschnitten und untergehoben. Noch salzen und pfeffern und es ist fertig.

This entry was posted in Gesunde Rezepte, kalorienarm kochen, Rezepte für Karneval and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>