Pflaumen-Milchreis-Auflauf

Fruchtiger Milchreis schmeckt an kalten Tagen besonders gut, und stimmt in Kombination mit Pflaume und Zimt schon auf den bevorstehenden Winter ein. Bis Oktober haben Pflaumen und Zwetschgen noch Saison, jetzt heißt es zugreifen! Hier finden Sie das Rezept für einen leckeren Pflaumen-Milchreis-Auflauf.

Zutaten:

Für den Milchreis:

Für den Teig:

Zubereitung:

Milch, Reis und Vanilleschote in einem Topf zum Kochen bringen. Kocht die Milche, die Temperatur wieder etwas senken und den Reis quellen lassen, bis er die Milch aufgesogen hat. Abkühlen lassen und noch nicht naschen.

Backofen auf 175°C bei Ober-Unterhitze bzw. 160°C bei Umluft vorheizen.

Eier, Butter, Salz und Zucker vermischen und anschließend die restlichen Zutaten (bis auf die Früchte) unterrühren. Zuletzt die Pflaumenstücke untermengen und die Mischung in eine große Auflaufform geben. Und in den Backofen damit.

Den Pflaumen-Milchreis-Auflauf ca. 60 Minuten lang backen lassen und direkt warm genießen. Auch abgekühlt ist er immer noch ein Genuss.

Bei vier Portionen hat jede Portion ca. 323 Kalorien. Wer noch etwas einsparen möchte, kann statt der Pflaumen, die durch ihren hohen Zuckergehalt auch viele Kalorien haben, andere ungezuckerte Früchte nehmen.

This entry was posted in Gesunde Rezepte, kalorienarm kochen, Weihnachtsrezepte. Bookmark the permalink.

3 Kommentare zu Pflaumen-Milchreis-Auflauf

  1. Isabell says:

    das hört sich sehr lecker an.

    wir haben in unserer Foodblogger Community Küchenplausch gerade ein Event mit dem Thema “Pflaumen und Zwetschgen” und ich würde dich gerne dazu einladen: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/155
    Es gibt viele tolle Preise zu gewinnen und außerdem kann man auch einige tolle Rezepte von anderen Foodbloggern entdecken.

    leckere Grüße
    Isabell

  2. Irina says:

    ist ne tolle Seite, nur reicht es nicht zu behaupten Rezepte sind kalorienarm, es wäre gut auch eine Angabe der Kalorien beim Rezept zu finden. Wie soll man sonst seinen Tagesbedarf kontrollieren.
    Herzlichen Dank Irian

    • admin says:

      Hallo Irina,
      vielen Dank für deinen Hinweis. Gerne haben wir noch die Kalorien für das Rezept ergänzt. Wir hoffen es schmeckt dir!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>