Omas Hühnersuppe

Manchmal ist es einfach an der Zeit, die Kalorien Kalorien sein zu lassen. Und zwar dann, wenn man krank ist. Dann kommt es nämlich darauf an gesund zu werden und nicht darauf, wie viel man zunehmen könnte. Hier also das ultimative Rezept für Omas Hühnersuppe. Wer unbedingt Kalorien sparen möchte, der lässt die Nudeln weg.

Zutaten:

Zubereitung:

Säubern sie das Huhn und geben Sie es in einen großen Topf, für den sie einen passenden Deckel haben. Schälen Sie den Ingwer, die Karotten´, den Sellerie und die Zwiebel und schneiden Sie alles in mundgerechte Würfel.

Das Huhn wird erst einmal alleine, nur mit Lorbeer und Nelke in 2 Liter kaltem Wasser aufgesetzt und zum Kochen gebracht. Bei geschlossenem Deckel wird das Huhn so lange gekocht, bis das Fleisch von selbst von den Knochen fällt. Sollte das Wasser zu schnell verkochen, kann hin und wieder eine Tasse nachgegossen werden.

Das Huhn dann auf einen Teller legen und abkühlen lassen, die Suppe durch ein Sieb in eine große Schüssel gießen und anschließend wieder in den Topf geben. Nun das ganze Gemüse hinzugeben und kochen, bis es weich ist. Der Porree kann etwas später als der Rest hinzu, wenn er nicht ganz verkochen soll.

Anschließend mit allen Gewürzen abschmecken und in einem separaten topf die Nudeln kochen. Abgießen zur suppe geben. Dem inzwischen abgekühlten Huhn nun das Fleisch von den Knochen puhlen. Leider ist hier ein bisschen Fingerfertigkeit gefragt. Das Fleisch wieder in die Suppe geben und fertig ist die Hühnersuppe gegen Erkältung.

This entry was posted in Ernährungsprojekte, Ernährungstipps, Festtagsrezepte, Gesunde Rezepte, Gesundheitstipps and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Kommentare zu Omas Hühnersuppe

  1. Löffelseng says:

    Jau,
    und an welcher Stelle, es soll Kalorienarm sein, entfetten wir das ganze?
    Kopfschüttel-Gruß

    • admin says:

      Hallo Löffelseng, vielen Dank für deine Frage. :) Omas scheren sich nicht um Kalorien und so ist dieses Rezept bewusst reichhaltig, um bei Erkältungen den Körper nicht noch zusätzlich zu entkräften. Möchtest du bei dem Rezept trotzdem ein paar Kalorien einsparen, kannst du die Nudeln weglassen. Wir wünschen guten Appetit!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>