Mini Amerikaner

Klassisch schwarz-weiß oder bunt, hauptsache lecker!

Klassisch schwarz-weiß oder bunt, hauptsache lecker!

Natürlich wollen wir keine amerikanischen Kinder zubereiten, süß und niedlich sind die kleinen Backwerke aber trotzdem. Sie sind perfekt für die Faschingsparty oder den Kindergeburtstag, weil sie einfach schnell gemacht sind und ebenso schnell gegessen.

Zutaten:


  • 100 g weiche Butter
  • 80 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (Kl. M)
  • 1 Pk. Vanille-Puddingpulver
  • 3 Tl Backpulver
  • 3 El Milch, 0,1%
  • 1 Beutel Schokoladenglasur zartbitter
  • 1 Beutel Zitronenglasur
  • Mini-Smarties


Zubereitung:


Die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz schaumig rühren. Nach und nach die Eier zugeben, bis eine schöne, schaumige Masse entstanden ist.

Das Mehl mit dem Puddingpulver und dem Backpulver mischen und schnell unterrühren. Dann die Milch ebenso schnell unterrühren.

Den Teig in einen Spritzbeutel einfüllen, die Spitze dabei weglassen. Die Teigkleckse, die mit genügend Abstand zueinander haben sollten, haben idealerweise einen Durchmesser von etwa 3-4 cm.

Die Amerikaner brauchen im auf 190° vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten auf mittlerer Schiene. Nach dem Backen auf einem Küchengitter abkühlen lassen.

Die Glasuren nach Anleitung schmelzen lassen und dann die abgekühlten Amerikaner nach Lust und Laune verzieren. Wir haben sie klassisch schwarz-weiß gemacht, zu Karneval bietet es sich aber natürlich an, die Grundierung einfarbig zu machen und dann mit bunten Smarties oder Zuckerstreuseln zu garnieren.

Bildquelle:Michael´s Cookie Jar/ flickr.com

This entry was posted in Backrezepte, Festtagsrezepte, Rezepte für Karneval, Silvesterrezepte and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>