Mediterraner Gemüseeintopf

Gerade jetzt, wo es draußen noch grau und kalt ist, man sich aber schon nach dem Sommer sehnt, kommt ein Gericht wie unser mediterraner Gemüseeintopf gerade recht. Durch die raffinierten Gewürze schmeckt er herrlich aromatisch, wärmt schön von innen und ist dabei angenehm leicht. Alles was ein Eintopf braucht!

Zutaten:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 8 mittelgroße Kartoffeln
  • 5 Zucchini
  • 3 Paprika bunt gemischt
  • 500g Champignons
  • 2 Päckchen passierte Tomaten
  • Vegeta Würze
  • Salz, schwarzer Pfeffer, Estragon, Salbei, Rosmarin, Thymian
  • Etwas Olivenöl
  • 200g Hüttenkäse

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden, die Zucchini und die Paprika gut waschen und ebenfalls würfeln. Die Pilze putzen und halbieren. Den Knoblauch schälen und hacken.

In einem hohen Topf etwas Olivenöl erhitzen, darin den Knoblauch anbraten, dann die Kartoffeln hinzugeben und kurz mitbraten. Dann das übrige Gemüse –bis auf die Pilze- zufügen, noch einmal anrösten lassen und mit einem Glas Wasser ablöschen.

Anschließend die passierten Tomaten zugeben und alles bei geschlossenem Deckel kochen lassen. Wenn die Kartoffeln fast gar sind, würzen Sie mit Vegeta, Salz, Pfeffer, etwa zwei Prisen zerriebenem Salbei, etwas Rosmarin und Thymian und 2 Teelöffeln gerebeltem Estragon.

Zuletzt kommen die Pilze hinzu, die etwa 10 Minuten köcheln sollten. Richten Sie den Eintopf in Schüsselchen oder tiefen Tellern an und geben Sie jeweils einen Esslöffel Hüttenkäse darauf, fertig.

This entry was posted in kalorienarm kochen, Uncategorized. Bookmark the permalink.

Ein Kommentar zu Mediterraner Gemüseeintopf

  1. anne says:

    Gemüse ist für mich und meine Familie ganz wichtig! Deswegen kann ich nie genug krigegen, von neuen Rezepten. Danke! Den find ich auch toll :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>