Kichererbsen-Eintopf aus Marokko

Hübsch garniert und einfach lecker!

Hübsch garniert und einfach lecker!

Auch Kichererbsen gehören zu den fleischlosen Eiweißlieferanten und bestens geeignet für ein gesundes Abendessen. Sie werden vor allem in der indischen und arabischen Küche verwendet, aber auch in mediterranen Gebieten. Hier haben wir nun ein leckeres Rezept aus der marokkanischen Küche für Sie.

Zutaten:


  • 1 Dosen Kichererbsen
  • 3 Dose geschälte Tomaten
  • 1 Zucchini
  • 1 Auberginen
  • 200g Möhren
  • 1 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Liter fertige Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Koriander, Cumin, Piment
  • ½ Bund glatte Petersilie


Zubereitung:

Beginnen sie mit den Kichererbsen. Wenn sie statt der Kichererbsen aus der Dose lieber frische, getrocknete verwenden möchten, denken Sie bitte daran, sie über Nacht einweichen zu lassen. Das Einweichweichwasser wird weggeschüttet. Auch die Dosenerbsen werden abgegossen.

Schneiden Sie die Zwiebeln in ganz feine Würfel und braten Sie sie in einem hohen Topf mit etwas Öl, schälen Sie den Knoblauch und pressen Sie ihn dazu, so dass er kurz anrösten kann.

Schneiden Sie die Möhren, die Zucchini und die Aubergine in kleine Würfelchen und lassen Sie alles im Topf mit anbraten, bevor Sie die Kichererbsen und die Brühe dazu geben. Es empfiehlt sich, die Auberginen zu schälen.

Würzen Sie alles gut und lassen Sie es solang köcheln, bis das Gemüse durch ist. Kontrollieren Sie, ob an den geschälten Tomaten noch Schale dran ist und schneiden Sie sie klein. Wer das nicht möchte, der kann auch direkt Tomatenstücke nehmen.

Wenn alles noch einmal durchgekocht ist, hacken Sie die Petersilie und heben Sie sie unter. Schon ist der Eintopf bereit.

Unsere Mengenangaben hier sind für etwa 4-5 Portionen. Der Eintopf eignet sich aber auch hervorragend als vegetarische Partynahrung. In diesem Fall einfach die Mengen entsprechend aufrechnen.

Bildquelle: cloud2013/ flickr.com

This entry was posted in Gesunde Rezepte, kalorienarm kochen and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

3 Kommentare zu Kichererbsen-Eintopf aus Marokko

  1. LeChef says:

    Mir ist noch nicht ganz klar wie lange das ganze köcheln soll. Immerhin braucht so eine Aubergine unter Umständen recht lange. Habt ihr da eine ungefähre Zeitangabe?

    • admin says:

      Hi LeChef!
      Da die Auberginen geschält werden und somit die relativ feste Schale wegfällt, sind die Auberginen ziemlich schnell durch. Alles in allem sollte es innerhalb einer halben Stunde durch sein. Wäre auch schade, wenn die Kichererbsen zerkochen würden. Wenn du das Rezept ausprobierst, berichte und doch wie es geklappt hat! Liebe Grüße!

  2. LeChef says:

    Danke für die Info. Das die Aubergine geschält werden sollen hatte ich überlesen :-) Da ich Kiechererbsen aus der Dose nehm wollte ich die eh erst so 5 min vor Ende reinmachen. Darum hab ich auch gefragt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>