Kalorienarme Apfeltaschen

Gerade wo es draußen wieder richtig winterlich kalt wird, wächst unser Appetit auf etwas Süßes und Warmes. Um dabei jedoch nicht über die Strenge zu schlagen (und unsere guten Vorsätze zu schützen), haben wir hier ein schnelles und leichtes Rezept für kalorienarme Apfeltaschen, die eine kleine Sünde wert sind.

Zutaten:

Für den Teig:

  • 400g Mehl
  • 250g Magerquark
  • 50g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Ei
  • 4 EL Öl
  • 7 EL Milch

Für die Füllung:

  • 500g Äpfel
  • 50 g Rosinen
  • 25g brauner Zucker
  • Saft einer Zitrone
  • Gewürze: 1 TL Zimt und je 1 Prise Nelken, Muskat, Kardamom und Koriander
  • 1/2 EL Mehl

Zubereitung:

Als erstes wird die Füllung vorbereit: Dazu die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in dünne Scheiben schneiden, oder wenn möglich hobeln. Anschließend die Apfelscheiben mit dem Zitronensaft, den Gewürzen und den Rosinen mischen. Naschen erlaubt.

Für den Teig ein Eiweiß, 6 EL Milch, Öl, Zucker und Quark vermischen. In einer zweiten Schüssel Mehl und Backpulver verrühren und die Mischung danach löffelweise dem Quark unterzumengen. Alles gut durchkneten und den fertigen Teig ca 1/2cm dick ausrollen. Dann 12  ca. 10cm große Quadrate aus dem Teig schneiden.

Nun noch das Mehl unter die Apfelmasse geben und alles auf die 12 Quadrate verteilen. Dabei sollten 1-2cm Rand frei bleiben, damit man die Teigstücke einfach zusammenklappen und den Rand festdrücken kann.

Die Apfeltaschen dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zuletzt wird das Eigelb mit einem TL Milch verquirlt und die Taschen damit bestrichen. Jetzt heißt es noch 15-20 Minuten warten, bis die kalorienarmen Apfeltaschen bei 180°C goldgelb gebacken sind. Bei 250 Kalorien pro Stück eine Sünde, die man sich leisten kann.

Unser Tipp:

Für die beschwipste Variante kann man die Apfelfüllung kurz mit einem Schuss Calvados aufkochen. Wer kein Apfel-Fan ist, kann die Tasche auch einfach mit anderen süßen Früchten füllen, wie Aprikosen oder Pflaumen. Eine weitere süße Idee ist es die Tasche vor dem Backen noch mit Eigelb zu bestreichen und mit Mandelsplittern zu bestreuen.

Wer ein paar Kalorien einsparen möchte, kann die Rosinen einfach weglassen.

This entry was posted in Backrezepte. Bookmark the permalink.

3 Kommentare zu Kalorienarme Apfeltaschen

  1. Kühn, Ursula says:

    Schau mal

  2. Naja, ich glaube nicht dass die Apfeltaschen jetzt so kalorienarm sein werden. Aber das macht nichts! EIn gutes Schmankerl braucht eben sein Fett und Öl. Und wenn man sich so etwas gönnt, dann sollte es richtig gemacht und in vollen Zügen ausgekostet werden.

    LG Jana

  3. Reyept ist toll und leicht. Apfeltaschen sind wirklich lecker. Es wurde besser, wenn unter dem Artikel auch Photo steht, aber ohne das ist auch alles super. Danke!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>