Fleisch gesund zubereiten – so geht’s!

Die eigene Ernährung spielt in der modernen Gesellschaft eine nicht zu vernachlässigende Rolle. So nimmt die Ernährung einen wesentlichen Einfluss auf das körperliche Wohlbefinden. Neben der Auswahl von schmackhaften und gleichzeitig gesunden Zutaten steht auch deren Zubereitung stets im Fokus. Besonders deutlich wird diese Tatsache bei der Zubereitung von Fleisch. Fleisch wird als ein wichtiger Lieferant von Eiweiß angesehen. Je nach Fleischsorte liegt der Anteil an Eiweiß bei circa 20 Prozent. Gleichzeitig sind im Fleisch wertvolle Vitamine, wie das wichtige Vitamin B12, enthalten. Von erfahrenen Experten wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Tipps ausgesprochen, welche eine besonders schonende und gesunde Zubereitung von Fleisch garantieren sollen.

Die Zubereitung von Fleisch in ihrer schönsten Form

Gemäß den Aussagen der Experten sollte Fleisch niemals bei mehr als 180 Grad Celsius zubereitet werden. Sofern es sich bei dem ausgewählten Fleisch um gepökeltes Fleisch handelt, sollte dieses grundsätzlich nicht auf mehr als 100 Grad Celsius erhitzt werden. Diese Empfehlung bezieht sich auf alle Zubereitungsformen von Fleisch. Wer das Grillen als eine Zubereitungsform von Fleisch bevorzugt, sollte entweder einen Gasgrill oder einen Elektrogrill verwenden. Alternativ kann auch ein Holzkohlegrill zum Einsatz kommen. Der Einsatz eines Holzkohlegrills empfiehlt sich jedoch nur dann, wenn der jeweilige Grill über eine seitliche Feuerstelle verfügt. Nur so kann das Fett des Fleisches während der Zubereitung nicht in die glühende Holzkohle tropfen.

Vorsicht vor einer unerkannten Gefahr

Sofern das Fett des Fleisches in die glühende Holzkohle tropft, können krebserregende Stoffe freigesetzt werden. Aus diesem Grund sollte auch der Sud von besonders stark angebratenem Fleisch nicht zur Zubereitung von Soßen verwendet werden. Sollte das Fleisch im Anschluss an die Zubereitung stark verbrannte Stellen aufweisen, ist ein besonders hohes Maß an Vorsicht geboten. So empfiehlt es sich, die verbrannten Stellen großzügig abzuschneiden. Sollte eine Entfernung der betroffenen Stellen nicht mehr möglich sein, sollte das ganze Fleischstück entsorgt werden.

This entry was posted in Ernährungstipps. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>