Bärwurz

Bärwurz

BS Thurner Hof/ Wikipedia

Bärwurz ist ein fester Bestandteil in der schottischen Küche, doch auch hierzulande gibt es viele Regionen, in denen das dillartige Kraut gerne verwendet wird. Der Geschmack ist ganz eigen, sehr würzig und scharf. Kleingeschnitten kann man ihn in Quark rühren oder auch in Suppe streuen. Die Meisten werden ihn allerdings als Zutat in Kräuterschnäpsen kennen. Im Mittelalter galt Bärwurz als Wundermittel, da es bei vielen Beschwerden Linderung brachte. Da es auch in der mittelalterlichen Gynäkologie bei der Behandlung von Beschwerden der Gebärmutter genutzt wurde, hat es daher seinen Namen.